Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen bei den Bavaria-Schützen.

Am Samstag den 10. Juli fand im Schützenhaus Rudi Sigl die  Jahreshauptversammlung der Bavaria Schützen statt.

Albert Friedl, 1. Vorstand, begrüßte die Anwesenden Schützen.

Nachdem wegen Corona die letzten beiden Jahre nicht geschossen werden konnte, gab es auch heuer kein Endschießen mit Preisverteilung.

Zunächst grillte der Schützenmeister und allen Anwesenden mundete das Gegrillte sehr gut.

Die Jahreshauptversammlung begann dann um ca. 19:00 Uhr.

Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den 1. Schützenmeister Albert Friedl;

Gedenken an die verstorbenen Mitglieder.

Bericht über die Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr:
Es fanden keinerlei Schießwettbewerbe, Trainingsschießen, Vereinsabende oder Veranstaltungen statt. Somit war das finanzielle Polster des Vereins im letzten Herbst aufgebraucht und der Verein musste die Mietzahlungen einstellen. Sie ruhen bis auf weiteres. Seit Juni 2021 ist das Vereinsheim donnerstags wieder geöffnet, wodurch Trainingsschießen sowie Vereinsabende wieder möglich sind. Tatsache ist, dass dies bisher so gut wie nicht in Anspruch genommen wurde. Kein Schütze war heuer bisher beim Training und die Vereinsabende sind schlecht besucht. Aufgrund mangelnden Interesses konnten auch für die nächste Schießsaison keine Mannschaften für Schießwettbewerbe gemeldet werden. Somit ergab sich der nächste Tagesordnungspunkt:

Diskussion über die Fortführung des Vereins.

Die Fortführung des Vereins wie bisher wird nur dann möglich sein, wenn wieder mehr von allen Mitgliedern für den Verein getan wird, das Vereinsleben wieder aktiv stattfindet und sich wieder mehr Freiwillige für die laufend anfallenden Arbeiten im Verein und im Vereinsheim zur Verfügung stellen. Die Mitgliederversammlung war sich einig, dass der Verein nochmals für ein weiters Jahr fortgeführt werden soll, auch um die Auswirkungen von Corona besser abschätzen zu können. In der nächsten Vollversammlung, voraussichtlich im Juni 2022, wird von allen Mitgliedern über den Fortbestand des Vereins abgestimmt.

Kassenbericht:
Franz Eder (Kassier) begrüßte die Anwesenden und berichtete über die Haupteinnahmen und –ausgaben, sowie die Kontostände des Vereins. Die Kasse wurde von Hans Hübner geprüft. Es gab keinerlei Beanstandungen. Franz Eder bedankte sich ebenfalls bei allen, die den Verein tatkräftig unterstützen.   

Entlastung der Vorstandschaft: einstimmig

Neuwahl Vorstandschaft:
Die Vorstandschaft wurde einstimmig mit einer Enthaltung für ein weiteres Jahr gewählt und die Wahl von den Vorständen angenommen.

Anschließend geselliges Zusammensein im Schützenhaus bis in den späten Abend.  

Anstehende Termine:

Die Bavariaschützen gehen in die Sommerpause, der Schießbetrieb ruht bis einschließlich 19. August 2021, der gesellschaftliche Schafkopfabend bleibt weiterhin.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.